Über die Bundesinitiative

Wir haben ein klares Ziel: Deutschland wird barrierefrei!

Video in Deutscher Gebärdensprache anzeigen

 

In Deutschland leben rund 13 Millionen Menschen mit Beeinträchtigungen, die durch vielfältige Barrieren an einer unabhängigen und gleichberechtigten Lebensgestaltung gehindert werden. Sie stoßen auf Hürden im Nah- und Fernverkehr, bei der gesundheitlichen Versorgung, bei der Wohnungsuche oder im Internet. Ziel der Bundesregierung ist es, dies zu ändern. Denn alle Menschen müssen dieselben Möglichkeiten haben. Von Barrierefreiheit profitieren alle, nicht nur Menschen mit Behinderungen, sondern auch ältere Menschen oder Familien mit Kindern.

Im November 2022 hat das Bundeskabinett daher die Eckpunkte für die "Bundesinitiative Barrierefreiheit" beschlossen. Alle Ressorts arbeiten eng zusammen, um Barrieren im öffentlichen und im privaten Bereich abzubauen. Schwerpunkte sind zunächst die übergeordnete Gesetzgebung und die Lebensbereiche Mobilität, Gesundheit, Wohnen/Bauen und Digitales. Wichtige Akteure werden eingebunden und arbeiten in einem Beirat zusammen – Länder, Kommunen und Städte, Vertretungen der Wirtschaft und Sozialpartner und natürlich Menschen mit Behinderungen.

Barrierefreiheit ist eine wichtige Zukunftsaufgabe, die von allen gemeinsam angegangen werden muss. Sie ist ein Qualitätsmerkmal für ein modernes und fortschrittliches Land.

Da die Politik für Menschen mit Behinderung ein wesentlicher Bestandteil des Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales ist, hat es die Federführung für die Bundesinitiative übertragen bekommen.

Unsere Themen